Wanderung von den Grotte di Toirano

Nach dem Besuch der Grotte haben wir eine Wanderung gemacht. Es war die anspruchvollste und anstrengendste Wanderung die wir in Ligurien gemacht haben. (Das wussten wir aber erst nach der Wanderung. Es gab fast keine Schilder, sondern nur Steinmännchen. Der Weg war nicht trittsicher, es gab viele lose Steine. Außerdem war der Weg supersteil. Wir sind fast 900 Höhenmeter hoch gewandert. Aber die Landschaft war dann wunderschön. Ab und zu hörte man männliche Dammhirsche nach den Weibchen „grunzen“. Wir haben einige weglaufen sehen. Ich wünschte manchmal ich wäre ein Dammhirsch, da der Weg sehr anspruchsvoll war. Zuletzt war ich in den Alpen so einen Weg gelaufen.

Hier sieht man wie steil man hochklettern muss.

Ein Schild mit Richtung durch die Steinwüste. Il Sentiero dei daini und Anello di San Pietro.

Hier bin ich stolz, dass ich gerade stehen kann.

Von oben konnte man auf die Dörfer gucken und auf das Meer. Toll.

Es ging auch steil durch den Wald.

Am Ende war man über den Wolken. Incredibile!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.